Nach meinem ersten Besuch in Bhutan, im „Königreich des Glücks“ in 2005 wollte ich immer wieder dorthin. Und dann - im Herbst 2018 - war es nach langer Planung und vielen Vorbereitungen endlich soweit. Vier Wochen bin ich unterwegs, um das kleine Land im Himalaya ganz intensiv zu erkunden und auch Regionen etwas abseits der üblichen Touristenpfade kennenzulernen.

Dabei ist es mir ganz wichtig, dass auch noch Zeit für zwei kleine Trekkingtouren bleibt - in drei Tagen vom Haa-Tal über den fast 3.800 m hohen Saga La-Pass in's Paro-Tal und von Punakha hinauf zum Volk der Laya.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Obwohl schon viele Reisenden vom Iran geschwärmt haben, war ich selbst bisher noch nie dort gewesen. Als ich dann hörte, dass eine gute Bekannte mit einem kleinen Kreis von Freunden eine Reise in den noch wenig besuchten Norden des Iran plante habe ich ganz spontan gefragt, ob noch ein Plätzchen für mich frei wäre. Klar, sagte Erika, komm mit – wär toll, wenn du mit dabei wärst.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Ich war schon einige Mal in Kashmir und auch in Ladakh aber es zieht mich immer wieder dorthin. Es ist für mich eine der faszinierendsten Regionen im Himalaya überhaupt- das liebliche Kashmir-Tal mit dem idyllischen Dal-See, die landschaftlich grandiose Überlandfahrt auf dem Srinagar-Leh-Highway und das buddhistische Ladakh, wo sich die Ladakhis bis heute ihre tibetische Kultur und Lebensweise in einer absolut grandiosen Hochgebirgslandschaft, die so sehr an Tibet erinnert, bewahren konnten.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Neben Indien, Nepal und Tibet gehört Myanmar zu den Ländern, wo es mich immer wieder hinzieht. 2002 war ich zum ersten Mal vier Wochen dort unterwegs und tief beeindruckt. Die Liebenswürdigkeit der Menschen in ihrer natürlichen Bescheidenheit hat mich sehr berührt. Von den prachtvollen Pagoden und Tempelstätten ganz zu schweigen - und dann noch die liebliche Landschaft…

Kommentar schreiben (0 Kommentare)