police 350Die meisten Länder Asiens gehören zu den sicheren Reiseländern. Auf meinen vielen Reisen habe ich mich – egal in welchem asiatischen Land – bisher immer sicher, gut aufgehoben und wohl gefühlt. Das war im Vergleich dazu auf meiner Backpacker-Reise in Equador nicht immer der Fall. Das ist mit Sicherheit auch einer der vielen Gründe, warum es mich immer wieder nach Asien zieht.

Egal wie sicher ein Reiseland auch sein mag, die übliche Vorsicht solltest Du nie außer Acht lassen. Gelegenheit macht überall auf der Welt Diebe. Deshalb empfiehlt es sich Schmuck und andere Wertgegenstände, die auf der Reise nicht benötigt werden, zuhause zu lassen.

Kleine SicherheitsbrieftascheGeld und wichtige Dokumente bitte immer am Körper aufbewahren
- am besten unter der Kleidung und nicht durch „Zur-Schau-Stellung“ zum Diebstahl animieren. Ich selbst habe z.B. in der regelmäßig genutzten Geldbörse nur wenig Geld und vermeide es, in der Öffentlichkeit in einer Anzahl von größeren Scheinen nach dem passenden Geld zu suchen.

Hosen DokumentenbeutelDiese kleine Sicherheitsbrieftasche (oben) eignete sich bisher allerdings nur für Geld, Kreditkarten und andere kleinere Wertsachen. Schon lange hatte ich nach einer gesucht, die ein klein wenig größer ist, so dass auch der Reisepass hinein passt. Schließlich bin ich mit diesem Dokumentenbeutel (links) fündig geworden, der sich ganz hervorragend zum Tragen am Hosengürtel unter der Kleidung eignet...bitte unbedingt darauf achten, dass eine der beiden Trageschlaufen HINTER der ersten Gürtelschlaufe an den Gürtel gehängt wird wird, damit sie beim Öffnen der Hose z.B. unterwegs beim Toilettengang nicht versehentlich in dieselbe fällt...wäre mir beinahe beim ersten unerfahrenen Gebrauch passiert!).

Das Tasche ist so groß wie nötig und so klein wie möglich - der Reisepass passt ganz genau in das Hauptfach. Sie hängt nicht zu tief, so dass sie beim Sitzen überhaupt nicht stört. Außerdem ist sie aus sehr dünnem aber trotzdem reissfesten Material und ist dadurch selbst mit Inhalt immer noch relativ dünn. Unter der Hose trägt sie kaum auf und fällt so auch kaum auf.

RT Geldboerse Schluesselring

Ein einziges Mal ist es mir passiert, dass mir in Indien auf dem Bazar die Geldbörse aus der Reißverschlusstasche meiner Hose gestohlen wurde. Wahrscheinlich hatte mich der Dieb schon beobachtet als ich aus der Wechselstube kam. Gottseidank hatte ich das Geld bereits vor dem Verlassen des Geschäfts unter der Kleidung deponiert und wie üblich nur einen kleinen Betrag in der Geldbörse. Nach einigen kleinen Einkäufen auf dem Basar bemerkte ich dann, dass plötzlich der Reißverschluß offen stand und richtig - die Geldbörse war weg. Danach habe ich sofort einen Schlüsselring in die Hosentasche genäht und sie daran befestigt.

RT MotorraddiebSchon mehrfach habe ich gehört, dass Touristen bzw. besonders gerne Touristinnen von einem vorbeifahrenden Fahrrad- oder Motorradfahrer die lose über einer Schulter baumelnde Tasche entrissen wurde. Deshalb achte bitte unbedingt darauf, Deine Tasche mit dem Umhängeriemen diagonal über dem Rücken zu tragen. Noch sicherer ist ein Rucksack,  der über beiden Schultern getragen wird und der fest verschlossen werden kann.

RT tasche richtig tragenSehr bewährt hat sich auf Reisen auch mein Geldgürtel mit innenliegendem Reißverschlussfach. Hier läßt sich eine Notreserve an Bargeld sicher und unbemerkt aufbewahren. Selbst größere Beträge passen hier hinein für den Fall, dass Du in einer Region unterwegs bist, wo Du Kreditkarten und andere Geldkarten nicht einsetzen kannst. Zur Sicherheit packe ich die Geldscheine zusätzlich noch in kleine leichte Gefrierbeutel, damit sie trocken bleiben, denn im tropischen und subtropischen Klima in Asien ist der Gürtel mitsamt den Scheinen sonst ganz schnell mal durchgeschwitzt. 

Inzwischen habe ich auch in meinen Tagesrucksäcken nahezu in jedem Aufbewahrungsfach ein oder zwei Schlüsselringe eingenäht. So habe ich die Möglichkeit weitere wichtige Dinge ebenfalls "anzubinden". Sollten sich tatsächlich einmal "lange Finger" in meinen Rucksack verirren, so treffen die dort auch noch einmal auf unerwarteten Widerstand. Allerdings dient es mir hauptsächlich zu meiner eigenen Sicherheit. Wenn ich im Rucksack etwas suche und herumkrame ist schnell mal etwas herausgefallen...

Von wichtige Papieren und Dokumenten wie z.B. Reisepass, Flugtickets und Versicherungsunterlagen nehme ich zusätzlich Kopien in zweifacher Ausfertigung mit und bewahre diese an verschiedenen Stellen im Gepäck auf. Außerdem schicke ich mir die Scans dieser Dokumente selbst per E-Mail oder lege Sie in meine Cloud, so dass ich auch hier immer noch ein „Backup“ für den Notfall habe.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)